TVO Basketball Faustball Handball Tennis Tischtennis Turnen Volleyball Jugend
Name
Passwort
  
Werbung
Hier kann auch Ihre
Werbung stehen!
Special
Suche
 
Männer weiter erfolgreich - Frauen verlieren erneut - M1b gewinnt

Spielbericht Männer:
Der TV Obertürkheim gewinnt mit 27:30 (13:15) gegen SG Weinstadt 2 und festigt damit seine Spitzenposition in der Tabelle.

Nach dem Torspektakel mit 40 Toren am vergangenen Wochenende ging der TVO selbstbewusst ins Spiel. Aber Weinstadt war gewarnt und setzte zu Beginn auf eine stabile Abwehr, welche wirksam verteidigte, 4:5 nach 10 Minuten. Dabei machten es sich die Obertürkheimer selbst schwer, die bis dahin bereits zwei Zeitstrafen kassierten. Nach elf Minuten traf dann der Weinstädter Rühle per Strafwurf zum zwischenzeitlichen 5:5, dies war bis dahin der fünfte gegebene Strafwurf in dieser unruhigen Anfangsphase. Schließlich stellten sich beide Teams auf die Linie der Schiedsrichter ein und das Spiel wurde ansehnlicher. Die Obertürkheimer überzeugten dann mit einer konzentrierten Spielweise und führten zur Halbzeit mir 13:15.
Nach der Pause ging das Spiel zunächst ausgeglichen weiter (17:20, 40.) wobei TVO Spieler Berner, der mit 12 Toren bester Werfer, seine Mannschaft vorantrieb. Doch plötzlich war bei beiden Mannschaften der Wurm drin. Nach 43 Minuten (20:21, 43.) wurde das Tore schießen abgeschaltet und die Zuschauer bekamen in den folgenden 6 Minuten lediglich vier Tore zu sehen (22:23, 49), alle weiteren Chancen waren zu unpräzise und wurden von den Torhütern pariert. Den Faden zurück ins Spiel fanden zuerst die Obertürkheimer und konnten sich so einen Vorsprung erspielen (24:28, 54.). Die Schlussphase wurde dann, wie der Beginn, unruhig und vor allem hektisch. Weinstadt versuchte noch einmal alles und wechselte im Angriff den Torwart für einen Feldspieler aus, um in Überzahl zu klaren Torchancen zu kommen. Doch die Disqualifikation eines Weinstädters und weitere streitbare Schiedsrichterentscheidungen spielten der SG nicht in die Karten. Dies nutzten die Obertürkheimer clever aus, erhöhten 90 Sekunden vor Ende zum 25:30 und machten das Spiel damit klar. Auch Weinstadts folgende zwei Tore zum 27:30 Endstand konnten die Niederlage nicht abwenden.
Mit diesem Sieg hat der TVO weitere wichtige Punkte im Rennen um die Tabellenspitze eingefahren. Nächstes Spiel des TVO ist auswärts gegen TV Oeffingen 1897 2. Anpfiff ist am Samstag um 18:00 Uhr.

Spielbericht Frauen

Vergangenen Samstag stand zur Mittagszeit das Rückrunden Spiel gegen die Damen des WGS ALLOWA 2 auf dem Spielplan der Obertürkheimerinnen. Mit einer stark schwankenden Spielleistung in Angriff und Abwehr gaben die TVO lerinnen das Spiel aus der Hand und konnten mit einer Niederlage (24:19) keine weiteren wichtigen Punkte auf ihrem Konto festschreiben.
Beide Teams starteten unkonzentriert ins Spiel. Anfänglich wurden viele Bälle zu ungenau gespielt, was eine hohe Ballverlustrate mit sich zog. Dies konnten jedoch beide Mannschaften nach ein paar Minuten ablegen. Zunächst zeigte sich ein ausgeglichenes Spiel. Nach knapp 15 Minuten stand es 4:4. Auch im weiteren Verlauf konnte sich keiner der Mannschaften absetzen. Die TVO lerinnen versuchten durch ihre Spielzüge die Lücken in der Abwehr zu nutzten, was meist auch gelang. In der eigenen Abwehr konnte nicht immer ein durchbrechen verhindert werden. Bis zur Pause stand es 10:10.
Frisch gestärkt, mit ein paar Verbesserungsvorschlägen im Gepäck wurde die 2. Halbzeit angepfiffen. Die TVO lerinnen verloren zu Beginn der ersten Halbzeit komplett den Faden. Im Angriff wurde zu schnell und ungenau abgeschlossen, in der Abwehr kämpfte man nicht aus reichend genug, um Tore zu verhindern. So konnten sich die Gastgeberinnen erstmals mit einer Tordifferenz von 3 Toren bis zur 40. Minute absetzen, es stand 15:12. Nun wachten auch die TVO lerinnen wieder auf und fanden sichtbar besser zurück ins Spiel. Mit schnellen Anspielen und Angriffsaktionen konnte die Differenz schnell wieder aufgeholt werden. Zur 49. kämpfte man sich auf ein unentschieden heran (17:17). Doch dann verloren die TVO lerinnen nochmals den Faden und somit auch Ihren Siegeswillen. Die Gastgeberinnen konnten mit einfachen Aktionen im Angriff Tore erzielen, ganz im Gegenzug zu den Obertürkheimerinnen. Die Mannschaft konnte durch ungenaue Pässe weniger gute Aktionen ausspielen und sich mit Toren belohnen. Dieses Tief nutzen die Gegnerinnen aus und konnten bis 5 Minuten vor Schluss nochmals mit 3 Toren mehr auf der Anzeigetafel davon ziehen. Die TVO lerinnen schafften es nicht mehr die Differenz zu verkleinern. Die Mannschaften trennten sich mit einem Endstand 24:19.

Für den TVO spielten Lisa Ziegler, Laura Räffle (1), Lisa Silberberger (4/3), Sabrina Bacher (6/4), Carolin Berner, Gülsüm Gözcü, Veronika Mihalik (2), Sabrina Weiß (1), Jenny Silberberger (5), Sonja Matthes im Tor.

Spielbericht Männer 1b:
HSG Gablenberg-Gaisburg 3 – TVO 1b 24:32


Am vergangenen Sonntag gastierte die 1b im Stuttgarter Osten bei der HSG Gablenberg-Gaisburg 3 zum Kellerduell. Nach aufsteigender Formkurve in den letzten Wochen ging die Mannschaft des TVO im Wissen um die Wichtigkeit des Spiels trotz der ungemütlichen Anwurfzeit am um kurz nach elf Uhr am Morgen hochmotiviert und voll konzentriert in das Spiel.
Von Beginn an stand die Abwehr extrem gut und zwang den Gegner zu schwachen Abschlüssen. Die daraus gewonnenen Bälle konnte die 1b konsequent über die erste und zweite Welle sowie gut ausgespielte Positionsangriffe in Tore ummünzen und nach sechs Minuten 4:0 in Führung gehen. Auch die frühe Auszeit der Hausherren in der 8. Minute änderte zunächst nichts am Spielgeschehen. Erst nach fast 9 Minuten musste der TVO den ersten Gegentreffer zum 4:1 hinnehmen. Näher als diese drei Tore sollte die HSG aber nicht mehr heran rücken. Durch eine weiterhin konsequente Abwehrleistung und schnelle Gegenstöße wurde der Vorsprung stetig ausgebaut, sodass bereits nach 19 Minuten ein Abstand von acht Toren erreicht wurde (3:11). Nach einer zwischenzeitlichen Führung mit zehn Toren ging es beim Stand von 17:8 in die Kabinen.
Beim TVO wollte sich keiner auf dem Polster ausruhen, zumal es dem Gegner im Hinspiel gelang, einen Rückstand von sieben Toren aufzuholen. Dennoch wurden die ersten Minuten der zweiten Hälfte sehr träge angegangen. Die Hausherren schafften es jedoch nicht, daraus Profit zu ziehen, der Abstand wurde konsequent bei neun bis zehn Toren gehalten ehe die 1b ihre Konzentration wiederfand und den Vorsprung in der 48. Minute sogar auf zwölf Treffer ausbauen konnte (27:15). Auch eine vierminütige, zwischenzeitlich sogar doppelte Überzahl konnten die Gastgeber lediglich für fünf Treffer nutzen und den Abstand kurzzeitig wieder auf sieben Treffer verkürzen (27:20). Im Anschluss stellte die 1b wieder den Vorsprung von zehn Toren her (30:20), ehe man sich nach 60 Minuten beim Stand von 32:24 trennte.
Mit diesen zwei wichtigen Punkten konnte die 1b erstmals seit Wochen die rote Laterne abgeben und hat zudem den direkten Vergleich gegen beide unmittelbaren Tabellennachbarn gewonnen. Nach drei Wochen Pause muss die 1b erst am 16.03. wieder antreten zum letzten Auswärtsspiel der Saison beim Tabellenführer SV Hohenacker-Neustadt 4. Im Anschluss folgend zum Saisonabschluss die beiden Derbys gegen die HSG Oberer Neckar 3 (24.03, 13:45 Uhr) und SG Heumaden-Sillenbuch (06.04., 16:30 Uhr) jeweils zu Hause. Schafft es die 1b in den letzten Spielen die Leistung der letzten Wochen zu zeigen, rechnet sich die Mannschaft durchaus Möglichkeiten aus, noch weitere Punkte gegen den Abstieg zu sammeln.

Es spielten: Lentini Scarcina, Wigger (beide Tor), Stephan (10/3), Kugele, F. Zaiß, M. Zaiß (je 4), Otto, Strube (je 3), Wiltafsky (2), Hofmann, Malik (je 1), Boca